News & Aktuelles

BOBI 2017

Die Berufsorientierung und Berufsinformation war auch heuer wieder ein voller Erfolg!

Berufsorientierung und Bildungsinformation

Betriebe und Serviceeinrichtungen informierten über die vielfältigen Lehrlingsangebote im Pinzgau

 

Am Mittwoch, den 8. November 2017 fand zum 10. Mal die Berufs- und Bildungsinformation kurz BoBi im Schulzentrum Taxenbach statt.

 

Fit für den Beruf?

Pflichtschule abgeschlossen – was jetzt? Weiter zur Schule gehen? Oder eine Lehre machen?

Welcher Beruf ist der richtige für mich?

Welche Fähigkeiten kann ich in welchem Pinzgauer Betrieb bestmöglich einsetzen?

Aktuell werden im Pinzgau ca. 1600 Lehrlinge in 97 (!) verschiedenen Lehrlingsberufen ausgebildet!

Welcher Schultyp entspricht meinen Interessen und Fähigkeiten am besten?

Wohin nach dem Abschluss einer mittleren oder höheren Schule?

Diese Fragen quälen viele Jugendliche und deren Eltern.

 

Die Arbeitsgruppe „Schule und Wirtschaft im Dialog“ hat es sich zum Ziel gemacht, Eltern und Jugendliche über das breite Berufsausbildungsspektrum im Pinzgau zu informieren.

Wie in den vergangenen Jahren bietet die Berufsorientierungs- und Bildungsinformations-Veranstaltung (kurz BoBi) Antworten auf viele Fragen der Berufsorientierung.

Erstmals wurde die Veranstaltung unter dem neuen Leiter des Arbeitskreises Schule und Wirtschaft, BEd. Christoph Schwaiger organisiert. Erstmals hat die BoBi heuer im Schulzentrum Taxenbach stattgefunden.

Erstmals wurde diese mittlerweile schon traditionelle Berufsorientierungs- und Bildungsinformations-Veranstaltung von Bezirkshauptmann Dr. Bernhard Gratz persönlich eröffnet.

 

60 Aussteller präsentierten Weiterbildungsangebote in den Höheren Schulen des Pinzgau, Pongau und Tennengau. Bereits zum 10. Mal wurden Antworten auf viele Fragen der Berufsorientierung angeboten. Zahlreiche Pinzgauer Lehrbetriebe (z.B. TauernSPA, Autohaus BMW Kaufmann, Schmittenhöhebahnen AG, und viele mehr), sowie die Organisationen AMS, WKS/Wifi, AK/BFI, Akzente, Kompass, Regionalmanagement Pinzgau, Jugendcoaching, Polizei, Jugendzentrum usw. informierten über regionale Lehrbetriebe und Lehrberufe sowie Berufsberatung allgemein nach der achten Schulstufe.

Der Standortwechsel von der NMS Zell am See ins Schulzentrum Taxenbach wurde sehr gut angenommen.

Zahlreiche SchülerInnen und Eltern nutzten das Angebot, sich vor Ort über die regionalen Beruflichen

Perspektiven und vielfältigen Beratungsangebote im Pinzgau kompetent beraten und informieren zu lassen.

Statement:

„Kompaktes Spektrum der Lehrberufs- und Ausbildungsbetriebe mit kompetenten Beratern und Lehrlingen direkt aus der Praxis als wertvolle Entscheidungshilfe für Eltern und Jugendliche!"

Vielfältiges Angebot von Höher bildenden Schulen ermöglicht vor Ort Informationen über Bildungsschwerpunkte und Organisationen in den verschiedenen Schultypen (Arbeitskreis Schule & Wirtschaft).

 

Überaus positiv ist das Echo bei den angesprochenen Unternehmen und Ausstellern. Namhafte Pinzgauer Unternehmen stellten bei der BOBI 2017 aus und präsentieren verschiedenste Lehrberufe wie zB. Schlosser/in, Mechaniker/in, Mechatroniker/in, Bürokauffrau/mann aber auch Berufe wie Seilbahntechniker/innen, wurden präsentiert. Eine einmalige Gelegenheit sich vor Ort über seine beruflichen Perspektiven im Pinzgau kompetent zu informieren.

 

Weitere Informationen:

Michael Payer            tel. 0664 356 25 95

Dietmar Hufnagl         tel. 0664 611 3335