News & Aktuelles

Der neue ÖV-Fahrplan bringt viel Neues für den Pinzgau

„Wir setzen größtes ÖV-Paket der letzten Jahre um.“

Salzburg (30.11.2017) – Am 10.12.2017 treten europaweit die aktualisierten Fahrpläne für Bus und Bahn in Kraft. Im Bundesland Salzburg bedeutet der Fahrplanwechsel vor allem eine Ausweitung der Angebote im Schienenverkehr. Im Flachgau werden neue Express-Busse in die Stadt eingeführt. Die Obuslinie 3 wird bis Salzburg Nord verlängert. Damit ergeben sich neue Umsteigemöglichkeiten vom Regionalbus in das städtische Obus-System.

Landesrat Hans Mayr: „Wir setzen großes ÖV Paket für zusätzliche Bus- und Bahnverbindungen um.“

„Wir setzen mit Fahrplanwechsel das größte Maßnahmenpaket der letzten Jahre  für noch mehr öffentlichen Verkehr um. Ab Fahrplanwechsel wird noch mehr in zusätzliche Bus- und Bahnverbindungen investiert“, erklärte Landesrat Hans Mayr. Drei Millionen Euro entfallen auf die Bestellung zusätzlicher Züge für die zweistündliche Verlängerung der S-Bahn S3 von Schwarzach-St. Veit nach Saalfelden sowie für zusätzliche Züge am Nordostast zwischen Salzburg und Straßwalchen und deren Verlängerung auf den Westast bis Freilassing.

S3-Verlängerung vom Schwarzach-St. Veit bis Saalfelden

Im Pinzgau werden die Züge der S3 zweistündlich von Schwarzach-St. Veit bis Saalfelden verlängert. Die Züge bleiben in allen Haltestellen stehen. Eine Untersuchung im Vorjahr hatte ergeben, dass das nun umgesetzte Konzept S3-Verlängerung einer Binnen-S-Bahn zwischen Bruck-Fusch und Saalfelden vorzuziehen ist. Gemeinsam mit den Regionalexpresszüge zwischen Schwarzach-St.Veit und Wörgl verkehren ab dem Fahrplanwechsel zwischen den regionalen Pinzgauer Zentren Zell am See und Saalfelden somit an Werktagen je Richtung 3 Nah- und Regionalverkehrszüge innerhalb von 2 Stunden. In den Hauptverkehrszeiten wird diese Zuganzahl sogar auf 4 Züge in 2 Stunden ausgeweitet.

Mit neuem Fahrplan 2017/18 werden 120.000 Zug-Kilometer für die S3-Verlängerung bei den ÖBB bestellt. Im Dezember 2016 gab es mit einer Bestellung von 40.000 Zug-Kilometern für die Stufe 1 der S3-Verlängerung im Pinzgau bereits einen Vorgriff. „Bis 2016 machte die Landesbestellung für den Schienennahverkehr 360.000 Zug-Kilometer pro Jahr aus. Ab Fahrplanwechsel werden es 660.000 Zug-Kilometer pro Jahr sein. Die direkte Landesbestellung der Schienenleistung am ÖBB-Netz hat sich damit beinahe verdoppelt“, erklärte Landesrat Hans Mayr.

Ergänzend zur Bestellungsausweitung des Landes bei der S-Bahn im Pinzgau bestellt der Bund die Verlängerung einer Regionalexpress-Verbindung von Saalfelden am Steinernen Meer nach Wörgl und retour an Wochenenden.

Einführung der Seniorennetzkarte „Edelweiß-Ticket“

Ab 10.12.2017 hat die neue Seniorennetzkarte „Edelweiß-Ticket“ Gültigkeit. Der Vorverkauf läuft bereits knappe zwei Monate. Bisher wurden bereits 1.500 Stück verkauft. Das Ticket kostet 299,- Euro im Jahr und gilt in allen öffentlichen Verkehrsmitteln in Stadt und Land Salzburg.