An alle pensionierte Pflegekräfte, Physiotherapeut/innen und Masseur/innen

Die Situation rund um Covid-19 hat unsere Welt in vielen Bereichen zum Stillstand gebracht. In einigen wenigen Bereichen hat sich die Arbeitsbelastung aber drastisch erhöht und die steigenden Infektionszahlen stellen derzeit gerade die medizinische und pflegerische Versorgung vor große Herausforderungen sowie rasch steigende Bedarfe.

Um hier für die möglichen Entwicklungen gerüstet zu sein, möchten wir für den Pinzgau einen Pool an Personen zusammenstellen, auf den zurückgegriffen werden kann, wenn es in Seniorenwohnhäusern, Krankenhäusern oder bei den mobilen Diensten in der Region zu Engpässen bei den Mitarbeiter/innen kommt – dies kann bereits in wenigen Tagen oder auch erst in einigen Wochen der Fall sein.

Datum

Die Situation rund um Covid-19 hat unsere Welt in vielen Bereichen zum Stillstand gebracht. In einigen wenigen Bereichen hat sich die Arbeitsbelastung aber drastisch erhöht und die steigenden Infektionszahlen stellen derzeit gerade die medizinische und pflegerische Versorgung vor große Herausforderungen sowie rasch steigende Bedarfe.

Um hier für die möglichen Entwicklungen gerüstet zu sein, möchten wir für den Pinzgau einen Pool an Personen zusammenstellen, auf den zurückgegriffen werden kann, wenn es in Seniorenwohnhäusern, Krankenhäusern oder bei den mobilen Diensten in der Region zu Engpässen bei den Mitarbeiter/innen kommt – dies kann bereits in wenigen Tagen oder auch erst in einigen Wochen der Fall sein.

Da Sie mit Ihrer Ausbildung zur Gruppe der Gesundheitsberufe gehören, sind Sie für einen solchen vorübergehenden Hilfseinsatz unsere ersten Ansprechpartner.

Wir brauchen Sie alle in dieser Zeit und deshalb starten wir einen Aufruf:

Wer auf der Basis eines Aushilfevertrags (befristeter Dienstvertrag) mit einem Gehalt von 2.200,00 Euro (brutto bei Vollanstellung) einen freiwilligen Arbeitseinsatz in den Pinzgauer Seniorenwohnhäusern, in der Pflege oder bei den Krankenhäusern im Bezirk Zell am See absolvieren möchte, meldet sich bitte bei:

Barbara Machreich-Zehentner
Tel.: 0664 2400193
Mail: leader-machreich@nationalparkregion.at

Wer sich meldet, wird in eine Liste eingetragen und bei Bedarf telefonisch kontaktiert. Sie können natürlich auch jederzeit wieder von der Liste genommen werden. Wenn Sie Fragen haben, können Sie uns jederzeit kontaktieren!

Die Region braucht Sie!