Gemeinsam Pinzgau – Pinzgauer helfen Pinzgauer

Kostenlose Plattform für Handel und Dienstleistungen in Zeiten der SARS Corona COVID-19 Epidemie.

Datum

Hier geht's zur Plattform!

 

Die aktuelle, durch das SARS Corona COVID-19 Virus ausgelöste Situation hat zur Schließung von zahllosen Betrieben im Pinzgau geführt. Das stellt uns alle vor große Herausforderungen wie wir benötigte Waren, die nicht Lebensmittel oder Arzneien sind, bekommen.

Ziel dieser Vernetzung ist es Menschen die eine Ware oder Dienstleistung von behördlich gesperrten Unternehmen benötigen, diese bei einem Geschäft, das mit einem Lieferservice arbeitet zu bestellen.

Ziel ist es auch interessierten Betrieben die Möglichkeit zu geben Ihr Angebot über ein organisiertes Lieferservice anzubieten.

Wir vernetzen so zu sagen Anbieter und Interessenten aus unserem Bezirk um die Versorgung im Pinzgau aufrecht zu erhalten, kleinen und mittleren Unternehmen die Möglichkeit geben auch bei behördlichen Betriebssperrungen weiter Leistungen und Erträge zu erwirtschaften.

Nehmen Sie diesen Service bitte an und kaufen Sie lokal ein, seien es Kleider, Spielzeug, Bücher, Elektrogeräte und vieles andere mehr. Vergessen Sie auch die Blumenhändler nicht, die ein bisschen Farbe in diese triste Zeit bringen.

Wir sind uns sicher, dass wir diese Herausforderung in den kommenden Monaten gemeinsam mit Ihnen meistern. Bitte passen Sie gut auf sich und Ihre Familien sowie Ihre MitarbeiterInnen auf und vor allem – bleiben Sie gesund!

Bezirkshauptmann Bernd Gratz

Bezirksbürgermeister Johann Warter

Bezirksobmann der Wirtschaftskammer Pinzgau, Nick Kraguljac

Bezirksobmann des Wirtschaftsbundes Pinzgau, Hans Otto Resl