VOLKSSCHULEN AB 18. MAI WIEDER OFFEN

Klassen werden geteilt /Schichtbetrieb an Schulen gestartet /Keine Schularbeiten / kein Sitzenbleiben an Volksschulen.

Datum

Bildungsminister Faßmann hat heute, 24. April 2020, bekannt gegeben, dass alle Schüler/innen der Volksschulen, AHS-Unterstufen, Neuen Mittelschulen und Sonderschulen am Montag, 18. Mai in ihre Klassen zurückkehren.

  • Die Schule findet dabei im "Schichtbetrieb" statt
  • Die Klassen werden geteilt. Die eine Hälfte der Kinder ist von Montag bis Mittwoch an der Schule, die andere am Donnerstag und Freitag. In der Woche darauf ist es umgekehrt.
  • An den Schulen herrscht außerhalb des Klassenzimmers Maskenpflicht
  • Turn- und Musikunterricht entfallen

 

Detaillierte Hygienemaßnahmen

In der Schule wird eine ganze Reihe an Hygienemaßnahmen zum Tragen kommen. Das Ministerium hat diese sehr detailliert in einem eigenen Handbuch zusammengefasst. Darin ist unter anderem der Mindestabstand in den Klassen geregelt, aber auch das Verhalten in den Pausen.

Auch wann und wo der Mund-Nasen-Schutz zu tragen ist, hält das Handbuch fest. Eltern müssen ihren Kindern eine entsprechende Bedeckung in die Schule mitgeben. Schülerinnen und Schüler, die älter als zehn Jahre sind, müssten diesen zumindest in den Pausen tragen. Während des Unterrichts selbst muss niemand einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Möglichkeit der Entschuldigung

Für Eltern, die ihre Kinder aus Sorge vor einer Ansteckung weiterhin nicht in die Schule schicken wollen, werde es weiterhin die Möglichkeit des Heimunterrichts geben, so der Bildungsminister. Eltern sollten sich in diesem Fall bei der Schule melden. Die Schülerinnen und Schüler seien dann entschuldigt.

Keine Schularbeiten / Mit einem "Nicht Genügend" darf man aufsteigen

Bis zum Sommer finden außerdem keine Schularbeiten mehr statt. An den Volksschulen wird aufs Sitzenbleiben verzichtet, an den anderen Schulen können Schüler/innen mit einem Fünfer jedenfalls und mit mehreren Fünfern nach Beschluss der Klassenkonferenz aufsteigen.

Für die Benotung wird der Leistungsstand vor der Schulschließung plus die Leistungen im Distance Learning bzw. in der letzten Präsenzphase an den Schulen herangezogen.

Das Schuljahr endet für alle Anfang Juli.

Summer Schools geplant

Bildungsminister Faßmann plant sogenannte Summer Schools nach amerikanischem Vorbild für jene Schülerinnen und Schüler, die Stoff nachholen müssen. Details werden in einer weiteren Pressekonferenz verkündet.

Weiterführende Infos hier:

https://www.bmbwf.gv.at/Themen/schule/beratung/corona/corona_fua.html